Ist der Bogen zerbrochen –
dann schieß!

Strich-1-trans

Das Leben geschieht im „JETZT“. Nur im Augenblick entsteht die wahre Präsenz.

 

Eine Art sich dem „JETZT“ anzunähern, ist die Sitz-Meditation im Schweigen; das meditative Bogenschießen ist eine praktische Möglichkeit dazu und erleichtert u. U. dem/r Übenden in unserer eiligen Zeit den Zugang. Dieses Tun soll Tun im Nichts-Tun werden.

 

Bemühe dich das Ziel zu treffen, dies ist Ausdruck deiner Ausrichtung, das Ergebnis ist nur ein Spiegel deines Prozesses auf dem inneren Weg: Lächle darüber.

 

Wichtig ist zur Leere und Absichtslosigkeit zu gelangen und einen inneren Prozess anzustoßen. Das Bogenschießen wird zum spirituellen Tun aus dem Moment heraus